Sabine Minister-Hellmayr

Weshalb ich keine Datingplattformen mag

Zugegeben, als ich vor zehn Jahren einen neuen Partner suchte, gab es im Internet nicht annähernd die Auswahl an Datingportalen wie heute.

Aber selbst jetzt, wo uns dahingehend alle Möglichkeiten offen stehen, möchte ich ein Plädoyer für das so wunderbare altmodische Verlieben aussprechen.

Wo soll ich denn sonst einen Mann kennen lernen, wenn nicht über das Internet?“ bekomme ich immer wieder zu hören.

„In meinem Umfeld kenne ich niemanden, der mir gefallen würde“ aber auch „Wenn mir mal ein Mann gefällt, hat der widerum kein Interesse an mir“ sagen manche Frauen.

Warum ist denn die digitale Partnersuche so gefragt?

Eine meiner besten Freundinnen hat ihren Mann so kennen gelernt und die beiden sind sehr glücklich miteinander.

Aber es ging nicht schnell. Etliche Treffen mit Männern, die nie infrage kamen, viele Enttäuschungen davor.

Eine Frau sagte mir einmal: das ist wie einen Katalog durchblättern.

Seien wir mal ganz ehrlich: es kommt im Internet zuallererst auf das Foto an. Du brauchst ein super Foto von Dir, denn wenn Dein Bild auf den ersten Klick, äh Blick, nicht gefällt, war’s das. Kein Mann wird sich sagen: „Die spricht mich nicht an, aber mal weiterlesen, vielleicht ist sie ja ein toller Mensch.“

Umgekehrt auch nicht. Du wirst Dir niemals das genaue Profil eines Mannes durchlesen, der Dich optisch nicht sofort anspricht.

Warum auch? Es gibt jeden Tag genügend neue Profile, Tag für Tag, unendliche Auswahl.

Das macht den meisten schon mal schwer zu schaffen: ein Foto, auf dem ich gut aussehe, sexy wirke, aber nicht zu verführerisch. Ein Foto, von dem ich sage: „Das bin ich. Damit fühle ich mich wohl.“

Dann kenne ich Frauen, die mir aufgewühlt berichtet haben, dass sie beleidigende Antworten auf ihre Anfragemails bekommen haben. „Du bist mir einfach zu fett!“, „Sorry, aber ich stehe nicht auf Falten.“ Bis hin zu: „Kannst Du nicht lesen? Ich will keine alte Schachtel!“

Nein, das habe ich mir nicht mal eben ausgedacht, das haben mir meine Kursteilnehmerinnen erzählt. Viele davon hat dies nachhaltig verletzt.

Eine Frau erzählte mir, sie habe sich extra auf einer „gehobenen“ Single-Plattform angemeldet und der erste Mann, der ihr geschrieben hat, begann mit den Worten: „Wie ist Deine Körbchengröße?“

Warum tun wir uns das an? Vielleicht weil heutzutage alles schnell gehen soll?

Keine Zeit mehr für „Zufälle“, für reale Begegnungen? Nein, ich will doch nicht ewig warten. Im Internet kann ich mir einen schnell aussuchen und ihn danach kennen lernen. Keine Chance mehr für den „zweiten Blick“ – jemanden sympathisch finden und ihn näher kennen lernen wollen.

Ihr wisst schon: Optik first! Doch dann kommen die Datings. Erstes Treffen, zumeist in einem Restaurant. Wir wollen ja nichts dem Zufall überlassen: wie sehe ich aus? Wird er mich mögen? Wie kann ich meine (vermeintlichen) Schwachstellen kaschieren?

Merkst Du etwas? Du denkst nur an Dein Äußeres – und das nicht gerade wohlwollend. Da ist kein Selbstbewusstsein, das Dir sagt: „Der muss mich einfach mögen, denn der Mann, der mich bekommt, ist der größte Glückspilz aller Zeiten!“

Damit würdest Du nämlich wirklich überzeugen. Authentisch sein, um Deine Stärken wissen, Strahlkraft, Charisma – und kein Mann kann Dir widerstehen.

Aber statt dessen sind wir plötzlich kleine Mädchen, die gefallen wollen. Die Ihn bewundern und sich klein machen. Die hoffen, dass sie seine Bewunderung erhalten.

Nicht immer geht diese Rechnung auf. Erinnert Ihr Euch noch an die Geschichte von Karin, die sie Euch letztens erzählt hat?

Sie hat in einem Erfahrungsbericht geschrieben, wie sie bei einem Date der Mann (der ihr übrigens gut gefallen hat), einfach im Restaurant hat sitzen lassen. Er ging zur Toilette und war nie mehr gesehen.

Schon wieder eine Demütigung. Und anstatt zu sagen: „Auf so einen Typ kann ich gerne verzichten“, sagen wir uns:“ Was habe ich denn falsch gemacht? Was hat ihm denn nicht gefallen?“

Und trotz Verzweiflung suchen wir weiter bei der Kontaktbörse. Wir sind ja schließlich noch eine Zeit lang angemeldet und bezahlen dafür.

Irgendwann geben viele Frauen dann auf. „Da bin ich lieber Single, als mit irgendeinem Mann zusammen.“ Verlieren die Hoffnung auf die große Liebe. „Vielleicht soll es ja auch nicht sein. Vielleicht gibt es halt für mich keinen Mann und ich muss mich damit abfinden, alleine zu bleiben?“

Da kommen mir die Tränen, wenn ich das höre (und das meine ich völlig ernst). Warum sollte es für Dich vorgesehen sein, alleine zu bleiben? Bitte verabschiede Dich ganz schnell von diesem Gedanken!

Jede, wirklich jede von uns hat es verdient, dass sie einen Mann findet, der erkennt, welchen Schatz er da gefunden hat, der es genießt, von Dir geliebt zu werden und Dich ebenso zurück liebt.

Und noch einmal: selbstverständlich ist dies über eine Datingplattform möglich! Gar keine Frage.

Und doch kommen immer mehr Frauen zu mir ins Training, weil sie keine Kontaktbörse (mehr) wollen, um dort nach einem Mann zu suchen.

Frauen, wie ich damals, die sich sagen: ich möchte, dass mein Herzenspartner mich findet. Ganz altmodisch. Ich möchte ihn kennen lernen und ihn mit meiner Ausstrahlung, meiner Lebensfreude, meinem Charakter begeistern, so dass er gar nicht anders kann, als sich in mich zu verlieben!

Du merkst schon, da steckt Freude dahinter. Gefühl, Magie – ist das nicht schön?

Du denkst: „Ja, schon, wenn es so einfach wäre…“  Das ist es! Du brauchst nur die Bereitschaft, Deine Ausstrahlung zu verändern, neu (über Dich) zu denken und dann Deinen Traummann wie magnetisch anzuziehen.

Ja, richtig gelesen: Deine Ausstrahlung verändern, nicht Dein Wesen, Dein Aussehen, Deine Werte!

Die größten Erfolge haben diejenigen Frauen, die zu sich stehen können. So wie sie sind. Authentisch sein, nennt man das. Sich nicht verbiegen, damit man interessanter wirken könnte.

Zu sich stehen. Sagen: „Okay, ich bin unperfekt, aber so bin ich eben! Ich bin chaotisch, etwas verrückt, kann Besserwisser nicht ausstehen, meine Haare sind nicht gefärbt, ich trage gerne bunte Farben und ich liebe meine Figur.“ Das sind jetzt alles nur Beispiele, aber solche, die wir -besonders beim ersten Date- nicht unbedingt betonen wollen.

Doch ich verspreche Dir, wenn Du lernst, authentisch zu sein und Deine vermeintlichen Schwächen als Stärke siehst, als das, was Dich ausmacht… dann bist Du interessant und begehrenswert! So bist Du glaubhaft und entlockst jedem Mann seine volle Bewunderung für Dich.

Du denkst, das klappt bei Dir nie? Unperfekt zum Traummann? Niemals!

Und doch ist genau das die Lösung!

Ich zeige Dir genau, wie das geht. Genau so, wie es auch bei mir funktioniert hat und bei vielen meiner wunderbaren Kundinnen.

Dein Alter? Du meinst Du bist zu alt oder in Deinem Alter gibt es keine guten Männer? Vergiss es! Meine jüngste Kundin war vierundzwanzig, meine älteste achtundsiebzig! Gute Männer gibt es in jedem Alter – das kann ich Dir garantieren!

Wenn Du auch zu den Frauen gehörst, die sich sehnlichst einen neuen Partner wünschen, aber die „Schnauze“ voll haben von Internetsuche, dann lass Dich doch auf die ganz wunderbare altmodische Art und Weise von Deinem Herzenspartner finden.

Eine Grundvoraussetzung ist ganz sicher, dass Du Dich ab sofort nicht mehr verstellst, sondern stolz bist auf Dein „Das bin ich!“ – voll authentisch!

Du fragst Dich, wie Du das am besten angehst? Eine kleine Anleitung käme Dir jetzt gerade recht?

Dann möchte ich Dir meinen aktuellen Mini-Kurs „Unperfekt zum Traummann“ ans Herz legen. Ein einstündiges Praxis-Video mit sofort umsetzbarer Anleitung, wie Du ab sofort Deine vermeintlichen Schwächen als Deine Stärken, Dein Markenzeichen liebevoll darstellst und so voll authentisch und anziehend wirkst!

Es ist ganz einfach: schreib mir bitte mit dem Betreff „Unperfekt“ ein Mail mit Deiner Rechnungsadresse an sabine@hearts4ever.com – das ist alles. Ich schicke Dir umgehend eine Rechnung über 47 Euro und Deinen Zugangscode zum Minikurs. Dieser hat kein „Ablaufdatum“, d.h. Du kannst ihn auch in Jahren noch ansehen.

Mein „Zuckerl“ für Dich: für kurze Zeit schenke ich Dir zum Minikurs einen vollen Monat Zugang zum „Ladies Club“ im Wert von 39 Euro. Somit kostet Dich der Minikurs gerade einmal 8 Euro – und Du profitierst von den unzähligen Videos und Tutorials im Ladies Club… Da kannst Du meiner Meinung nach alles nur richtig machen!

Bist Du dabei? Hast Du Lust, Dich so zu zeigen, wie Du bist? Und Dich dann mit diesem neuen Gefühl der inneren Stärke zu staunen, wie Dich die Menschen (nicht nur Männer) in Deinem Umfeld ganz anders betrachten und Dir begegnen? Eben weil Du Dich nicht zu verändern brauchst, sondern nur so zu sein, wie Du wirklich bist!

So oder so: bitte glaube weiterhin an die große Liebe, lass Dich von niemandem abhalten, dieses Wunder wahr werden zu lassen!

Vorheriger Beitrag
Beim ersten Date schon Kribbeln im Bauch?
Nächster Beitrag
Der Mega Killer Nummer 1 für Deine neue Liebe

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Irina Lippuner
    22. Juli 2019 15:09

    Liebe Sabine, da ist viel Wahres dran…es ist die Einstellung und Ausstrahlung. ..ich lebe seit 3,5 Jahren im Piemont, Italien und habe mir hier eine Existenz aufgebaut. Die italienischen Männer auf dem Land in meinem Alter sind alt und habe eine sehr sehr alte Mentalität. .. 3 Jahre war ich zudem sehr isoliert und habe nicht gut italienisch gesprochen. ..und hatte viel Stress hier…nun wünsche ich mir einen Partner und habe am 31. Dezember 2018 einen Wunschzettel geschrieben. …ich bin eine sehr positive und starke Frau…und ja es wird Zeit. ..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü